Aktuelles

Es gibt keine Beiträge in dieser Kategorie. Wenn Unterkategorien angezeigt werden, können diese aber Beiträge enthalten.

Kein Nikelsmarkt 2020

Allendorfer Heimatmuseum

 

Liebe Gäste und Besucher sowie Kunsthandwerker und Künstler,

 

der diesjährige 650. Allendorfer Nikelsmarkt findet nicht statt. Aufgrund der derzeitigen Situation war eine andere Entscheidung von verantwortungsbewusst Handelnden leider nicht möglich. Folglich finden auch keine Veranstaltungen in unserem Museum statt.

 

Die Nikelsmarktveranstaltungen werden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

 

Wir bitten um Verständnis und freuen uns mit Ihnen/Euch auf einen fröhlichen und stimmungsvollen Nikelsmarkt in Nach-Coronazeiten.

 

Ihr

Museumsteam

De Bonn 3. Däl

Aus dem Bildarchiv des Allendorfer Heimatmuseums

 

Nachdem wir in der letzten Ausgabe ein Anreiß-Set, das für das Museum gespendet wurde, vorgestellt haben, setzten wir heute die Serie mit Fotos von dem historischen Brunnen in der Bonngasse fort.

 

Das ältere Foto entstand vor 1905 (Bau der Wasserleitung). Die Frauen waschen ihre Wäsche direkt am Brunnen um den mühsamen Transport des Wassers nach Hause zu vermeiden.

 

Das zweite Foto wurde Anfang der 1950ziger Jahren aufgenommen und zeigt den Schöpfbunnen in kleineren Ausmaßen. Dies wird deutlich sichtbar an der eng an das Innere herangerückten äußeren Umrandung. Diese ist    auf dem älteren Foto noch vorhanden. Sie wird von den Frauen zum Abstellen ihrer Körbe, Eimer und Zuber benutzt. Unsere Archivfotos vom alten Schöpfbrunnen machen sehr deutlich, dass er sein Aussehen im Laufe des letzen Jahrhunderts mehrfach verändert hat.   

Ihr

Heimat- und Verkehrsverein Allendorf (Lumda) e.V.,

Träger des Allendorfer Heimatmuseums

 

Kontaktdaten:

Heimat- und Verkehrsverein Allendorf (Lumda) e.V.

Telefon 06407-5267 oder 0160-94939544

Mail heimatverein-allendorf-lda@web.de


 

Nachrichten aus dem Allendorfer Heimatmuseum

Dieser Tage wurde uns für das Allendorfer Heimatmuseum aus dem Nachlass des vor einiger Zeit verstorbenen Erwin Russ ein Anreiß-Set übergeben.

Erwin Russ hat seine Kinder- und Jugendzeit sowie seinen Lebensabend in seinem Elternhaus in Allendorf, in der Waldstraße, verbracht. Seine Ehefrau hat uns das Kleinod freundlicher Weise überlassen. Dafür bedanken wir uns herzlich.

 

Die Utensilien wurden von Feinmechaniker oder auch Schreiner genutzt. Die Einzelteile, wie Zirkel mit Aufsatzteilen usw., befinden sich noch im Originalkasten. 

 

Die nachstehend abgedruckten Fotos zeigen die Oberseite des Kästchens, die Einzelteile im Inneren und die Unterseite mit handschriftlicher Aufschrift.

 

Die Aufschrift auf der Unterseite lautet:

„Handarbeit des Grossvaters von Hrch. Reinhardt II.

(Schlossers Heinrich) Allendorf Anno 1875“ .

Der Dorf- oder Hausnamen der Familie Reinhardt weist auf die berufliche Tätigkeit hin.

                 

Ihr

Heimat- und Verkehrsverein Allendorf (Lumda) e.V.,

Träger des Allendorfer Heimatmuseums

 

Kontaktdaten:

Heimat- und Verkehrsverein Allendorf (Lumda) e.V.

Telefon 06407-5267 oder 0160-94939544

Mail heimatverein-allendorf-lda@web.de



Born 2. Teil

Aus dem Bildarchiv des Allendorfer Heimatmuseums

 

Heute veröffentlichen wir wieder zwei Fotos und ein Foto von Reinhold Gruninger des des mittelalterlichen Schöpfbrunnens in der Kirchstraße oder umgangssprachlich „Bonngasse“.

 

Beide Fotos sind datiert auf Ende der 1970er Jahre. Auf der Buntaufnahme ist der Brunnen mit einem neuen Dach zu sehen. So präsentiert er sich noch heute dem Betrachter. Das schwarzweiße Foto wurde im Rahmen eines Blumenwettbewerbers aufgenommen und zeigt Anwohner aus der Bonngasse. Die Frauen in Allendorfer Tracht sind: von li. Katharine Schaaf und Marie Leutner, vorne sitzend Katharine Rein. Rechts mit einem Joch und zwei Zinkeimern demonstriert Christoph Schaaf wie die Allendorfer Familien vor dem Bau der Wasserleitung sich mit Wasser versorgten. Die Wasserleitung wurde 1905 von einer Kasseler Firma gebaut. Bis dahin mussten die Menschen ihren Bedarf an Wasser aus dem abgebildeten Schöpfbrunnen bzw. aus den weiteren in Allendorf vorhandenen Brunnen holen.      

                 

Ihr

Heimat- und Verkehrsverein Allendorf (Lumda) e.V.,

Träger des Allendorfer Heimatmuseums

 

Kontaktdaten:

Heimat- und Verkehrsverein Allendorf (Lumda) e.V.

Telefon 06407-5267 oder 0160-94939544

Mail heimatverein-allendorf-lda@web.de

Brunnen in der Kirchgasse

Aus dem Bildarchiv des Allendorfer Heimatmuseums

 

Zweimal der mittelalterliche Schöpfbrunnen in der Kirchstraße oder umgangssprachlich „Bonngasse“.

Beide Fotos wurden Ende der 1970er Jahre aufgenommen. Auf der Buntaufnahme stellen Arbeiter dem alten Stadtkern angepasste Straßenlaternen auf. Diese schmücken bis heute das historische Stadtviereck. Das schwarz-weiße Foto zeigt den Brunnen nach Abschluss der Arbeiten. Weiter ist deutlich das neue Pflaster zu sehen, das im Rahmen der Dorferneuerung Ende der 1970er in der Kirchstraße, Rheingasse und in der oberen Marktstraße verlegt wurde und den zuvor vorhandenen Asphaltbelag ersetzt.    

Ihr

Heimat- und Verkehrsverein Allendorf (Lumda) e.V.,

Träger des Allendorfer Heimatmuseums

 

 

Fahnenbestellung

 

Allendorfer Stadtfahnen                                                                                                             

 

Liebe Allendorferinnen und Allendorfer,

 

in diesem Jahr kann Allendorf (Lumda) auf 650 Jahre Stadt- und Marktrechte zurückblicken. Dieses Jubiläum soll u.a. mit einem stehenden Festzug am Sonntag, 1.11.2020 im historischen Stadtkern gefeiert werden.

Wir hoffen, dass trotz Corona dieses Fest stattfinden kann.

Wir möchten unseren Mitbürgerinnen und Mitbürgern nach zwei erfolgreichen Bestellaktionen nochmals Gelegenheit geben, für dieses historische Fest ihre Häuser mit einer Allendorfer Stadtfahne zu schmücken. 

 

Die Konditionen sind die gleichen geblieben. Die Lieferfirma hat zu unserer Freude keine Preiserhöhungen vorgenommen.

Es werden wieder sowohl Hissfahnen als auch Hängefahnen des Formates von jeweils 150 x 90 cm angeboten.

Stoffqualität: Polyesterwirkware mit ca. 110g/qm, Wirkware aus Markenpolyester.

Konfektion: Drei Seiten mit Doppelsicherheitsnaht gesäumt, die linke kurze Mastseite bzw. die obere kurze Seite mit starkem weißen Gurtband, pro lfdm je ein PVC-Patenthaken oder preisgleich ein Hohlsaum oder Ösen. Die Farben sind licht-, luft-, wasser- und sonnenecht.

Bei der Bestellung bitten wir anzugeben, ob eine Hissfahne oder eine Hängefahne gewünscht wird.

Weiter bitten wir folgendes anzugeben:

 

 

 

 

 

 

Wünschen Sie eine Hissfahne, so gibt es folgende Ausstattungsvarianten:

1)      mit 2 Karabinerhaken

2)      mit 2 Ösen

 

Wünschen Sie eine Hängefahne, so sind folgende Ausstattungsvarianten möglich:

An der kurzen  Seite

a)  ein Hohlsaum

b)  Karabinerhaken oder

c)  Bannereinrichtung mit Querstange mit Abschlusskappen und Dreiecksaufhängung.

    

Die c-Variante mit der schönen Holzstange kostet zusätzlich 10 €.

Je höher die Abnahme ist, umso günstiger wird der Preis für die einzelne Fahne.

Preise:

bei    5 Stück                          39,00 €/Stück

bei  10 Stück                          33,00 €/Stück

bei  20 Stück                          27,00 €/Stück  

 

Bestellungen bitten wir bis zum 30. Juni 2020 abzugeben, damit die Fahnen bis spätestens zum  650. Nikelsmarkt ausgeliefert werden können.

 

650 Jahre Stadt Allendorf a.d. Lumda

  • Gerade in diesen Tagen zeigen die Allendorfer Flagge!
  • Wir halten die Regeln ein
  • Wir helfen uns gegenseitig 
  • Wir denken positiv
  • Wir Allendorfer ...

Aufruf!!! Holt eure Fahnen raus!!!

 

Heimat- und Verkehrsverein Allendorf (Lumda) e.V.  Auf der Dreispitz 14 35469 Allendorf (Lumda)

Telefon 06407-5267 oder 0160-94939544

Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!