Erster Auftritt des Mundartkindersinggruppe

Die Kinder der Mundart-AG der Nachmittagsbetreuung unter Leitung von Egon Diehl treten bei dem Mittagstisch am 14. März 2024, nach dem Essen, erstmalig auf. Sie werden für die Senioren ein selbst gedichtetes Lied in „Anorfer Platt“ singen. Das Museumsteam freut sich sehr auf diese Premiere.

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Kommentare deaktiviert für Erster Auftritt des Mundartkindersinggruppe

Infoveranstaltung: Online-Banking für Senioren

Ende März bietet Die Gemeinwesenarbeit in Allendorf (Lda.) in Kooperation mit der Verbraucherzentrale Mittelhessen eine Infoveranstaltung zum Thema „Online Banking“ für Senioren an. Das Angebot richtet sich speziell an die Altersklasse 65+ und vermittelt Basisinformationen für einen sinnvollen und sicheren Umgang mit digitaler Kontoführung sowie digitalen Zahlungsmitteln. Termin der Veranstaltung: 27.03.24 um 15 Uhr im Allendorfer Altstadttreff (Kirchstraße 15, 35469 Allendorf – Lda.) Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: Lucas Richter, Koordinator für Gemeinwesenarbeit in Allendorf, Tel.: 0151/65257952, gwa-allendorf@zaug.de

Die Gemeinwesenarbeit des Landkreises Gießen in Allendorf wird gefördert vom Landkreis Gießen und durchgeführt vom Zentrum Arbeit und Umwelt – Gießener gemeinnützige Berufsbildungsgesellschaft mbH (ZAUG).

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Kommentare deaktiviert für Infoveranstaltung: Online-Banking für Senioren

Historische Dokumente im Bürgertreff

Das Allendorfer Museum hat erstmals am letzten Sonntag, 3.3.2024, an dem bundesweiten Tag der Archive teilgenommen. Das Museumsteam nutzte die Chance, eine Auswahl historischer Dokumente der Öffentlichkeit zu zeigen, die im Museum in der Dauerausstellung nicht präsentiert werden können.

Entsprechend des Mottos der Archivtage „Essen und Trinken“ kredenzte das Museumsteam zwei Gerichte von anno dazumal, „Schalet mit Apfelbrei“ und „Veroude (Kartoffelgemüse) mit Gurke und ggf. einer Scheibe Blutwurst“. Die Rezepte für die beiden Hauptgerichte wurden einem alten Kochbuch, das zum Museumsfundus gehört, entnommen. Für beide Essen werden überwiegend Kartoffel verwendet. Kartoffel wurden in der Agrargesellschaft selbst angebaut und waren ein Grundnahrungsmittel. Also kostengünstige Gerichte! Die „Veroude“ (Verrührte) wurden als vegetarisches Gericht serviert. Sie bestanden ausschließlich aus gewürfelten Kartoffeln, die gekocht und mit Gewürzen verfeinert wurden.

In einer Vitrine zeigte das Museum Dokumente, überwiegend aus der zweiten Hälfte des 17. Jahrhundert. Zu sehen waren historische Schriftstücke, die sich mit der Spar- und Vorschusßkasse, dem Vorgänger des Spar- und Vorschussvereins, heute Volksbank Mittelhessen, befaßten.

Weiter wurden präsentiert verschiedene Bücher etc. von dem letzten in Allendorf tätigen Leinenweber Heinrich Paulus, geb. 1883. Die Tischdeckchen sowie die Gardinen im Bürgertreff „Allendorfer Altstadt“ bestehen aus handgewebten Leinen, das vermutlich von der Leinenweberei Paulus gewebt wurden.

Das Museumsteam konnte viele Besucher begrüßen, die interessiert die alten Dokumente betrachten und neugierig auf die angeboten, oft unbekaannten, Gerichten waren.

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Kommentare deaktiviert für Historische Dokumente im Bürgertreff

Mittagstisch für Alleinstehende und Senioren

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Kommentare deaktiviert für Mittagstisch für Alleinstehende und Senioren

Historische Fotos des Allendorfer Museums

Für viele Familien in Allendorf war die Haupterwerbsquelle in der ersten Hälfte des 20. Jahrhundert die Landwirtschaft. Und die meisten derjenigen, die hauptberuflich einer anderen Beschäftigung nachgingen, wie beispielsweise als selbstständige Handwerker, hatten eine kleine Landwirtschaft im Nebenerwerb. Es ist daher nicht verwunderlich, dass auf vielen Fotografien, die aus dieser Zeit stammen, bäuerliche Motive zu sehen sind. 

Die Familie Wilhelm Reinhardt, geb. 1890 und die Nachfolgerfamilien Heinrich Reinhardt sowie dessen Sohn Karl Heinz Reinhardt aus den Hintergasse gehörten zu den größeren „Bauern“. Für die Fahrten ins Feld stand ihnen nicht nur ein Kuhgespann zur Verfügung, sondern hatten auch ein Pferd, mit dem sie diese Arbeit erledigen konnten. Eine große Erleichterung bei der täglich anfallenden schweren Arbeit auf einem Bauernhof. Die nachstehend abgedruckten Fotos wurde etwa in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts aufgenommen.

BU 1: Pferdebauer Heinrich Reinhardt mit seinem Pferdegespann auf dem Weg zum Acker. Auf dem Kastenwagen mit Holzrädern transportiert er einen Pflug  mit dem er einen Acker umpflügen will.

BU 2: In der Hofreite Hintergasse. Heinrich Reinhardt hält das Pferd, Herbert Krieb. Auf dem Pferd Karl Krieb.

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Kommentare deaktiviert für Historische Fotos des Allendorfer Museums

Historisches Foto des Allendorfer Museums

Das Foto entstand in einer Zeit als alle Arbeiten in der Landwirtschaft mit Menschenkraft mit Hilfe von Kuh- oder Pferdegespannen erledigt werden mussten. Hohe Anforderungen und schwere Arbeit, die an Mensch und Tier gestellt wurden. An die Motorisierung wie Traktoren und vieles mehr war noch nicht zu denken. Auf dem Foto ist Wilhelm Reinhardt, geb. 1890, der Großvater von Karl Heinz Reinhardt, Hintergasse 3, Allendorf (Lumda), zu sehen. Fotografiert wurde er in den 1930er Jahren im Totenhäuser Weg, in Höhe der Ziegelei Käs. Der Totenhäuser Weg sieht aus wie ein Feldweg, an einen festen Straßenausbau war lange noch zu denken.

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Kommentare deaktiviert für Historisches Foto des Allendorfer Museums

Informativer Vortrag beim letzten Mittagstisch

Beim letzten Mittagstisch am 15. Februar dieses Jahres war neben dem servierten leckeren, frisch gekochten Essen von dem Catering Betrieb Ziegelhütte und einem Nachtisch auch ein interessanter Vortrag mit dem Thema „Die Geister in meinem Kopf – wenn der Alltag den Schlaf raubt!“ zu hören.

Die Referentin Frau Sabine Dörr, zertifiziert durch HZA, ging auf folgende Punkte ein:

Unsere Gedanken beeinflussen maßgeblich unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Die achtsame Selbstwahrnehmung und die bewusste Selbstfürsorge stärken unsere Resilienz und Stressresistenz.

Wir sind täglich inneren und äußeren Reizen ausgesetzt. Welche Schlüsse und Handlungen wir daraus folgen lassen, hängt von unseren individuellen Einstellungen, Glaubenssätze und unserem Umgang mit fordernden oder neuen Situationen und Lebensereignissen ab. Auch sind wir geprägt von unserer Kindheit, der Erziehung und unseren Erfahrungen und Erlebnissen.

Gedanken wie:

  • „das ist halt so“
  • „da kann ich nichts dran ändern
  • „das haben wir schon immer so gemacht“
  • „was sollen die Anderen von mir denken“

lenken unser Handeln.

Die eigenen Bedürfnisse und Wünsche stellen wir oft hinten an und nachts kommen die „Geister“, die uns den Schlaf rauben und das Gedankenkarussell dreht sich.

Wir nehmen uns eine kleine Auszeit vom Alltag und lassen uns inspirieren. Keine Anleitung, wie das Leben funktioniert. Die Teilnehmenden bekamen den „Spiegel“ vorgehalten!“

Impulse und kleine Übungen, wie jede*r Einzelne mehr Ruhe, Gelassenheit und Gesundheit in sein Leben bringt, führte Frau Dörr vor.

Die vielen Fragen der Gäste bewiesen, dass diese Problematik, die Frau Dörr aufzeigte, den Alltag von vielen bestimmt.  

Der nächste Mittagstisch findet am 14. März 2024 statt.

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Kommentare deaktiviert für Informativer Vortrag beim letzten Mittagstisch

Frühstück im Allendorfer Museum am 21. März 2024

wir möchten zusätzlich die Möglichkeit bieten, die Museumsgebäude auch vormittags zu besuchen und zu besichtigen.Dabei besteht die Gelegenheit  ein Frühstück im Bürgertreff Allendorfer Altstadt einzunehmen oder auch ein Kaffee oder Kaltgetränk.

Dieses Angebot richtet sich auch an Mütter und Väter, die während des Kindergarten- oder Schulbesuches ihrer Kinder sich zu einem Plausch verabreden möchten und/oder einen Blick in die Museumsgebäudewerfen wollen.

Da Interesse an dem zusätzlichen Angebot besteht, setzen wir das Museumsfrühstück fort. Der nächste Termin ist am

Donnerstag, 21. März 2024, ab 9.00 Uhr.

Im April findet das Museumsfrühstück am Donnerstag, 11.4.24, ab 9.00 Uhr statt.

Damit wir planen können, wäre eine Anmeldung wünschenswert.                                                                                                                                                  

Heimat- und Verkehrsverein Allendorf (Lumda) e.V.            

Auf der Dreispitz 14, 35469 Allendorf (Lumda),

Telefon 06407-5267 oder 0160-94939544

E-Mail heimatverein-allendorf-lda@web.de

Veröffentlicht unter Mittagstisch am 23.5.2024, Neuigkeiten | Kommentare deaktiviert für Frühstück im Allendorfer Museum am 21. März 2024

Tag der Archive am 3. März 2024

Das Allendorfer Museum wird sich in diesem Jahr erstmals

am den bundesweiten Tag der Archive beteiligen. Er steht unter dem Motto “Essen und Trinken”

Wir werden im Bürgertreff Allendorfer Altstadt eine kleine Auswahl historischer Dokumente zeigen.

Weiter planen wir regionale Spezialitäten anzubieten und zwar Schalet und Veroude (Kartoffelgemüse).

Der Bürgertreff Allendorfer Altstadt ist an diesem Sonntag ab 12.00 Uhr geöffnet.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Tag-der-Archive-002.jpg
Veröffentlicht unter Mittagstisch am 23.5.2024, Neuigkeiten | Kommentare deaktiviert für Tag der Archive am 3. März 2024

Mittagstisch für Alleinstehende und Senioren 15. Feb. 24

Liebe Besucherinnen und Besucher,

„Menschen treffen – Zeit zusammen verbringen – gemeinsam das Essen im Bürgertreff Allendorfer Altstadt genießen – angenehmer Plausch miteinander“ Mit diesem Motto laden wir zum Mittagstisch in den Bürgertreff „Allendorfer Altstadt“ herzlich ein. Das Essen wird – wie immer – von einem Fachbetrieb frisch gekocht  und  in den Bürgertreff gebracht.

Menü: Schweinerückenmedaillons im Speckmantel dazu Championrahmsoße, hausgemachte Kräuterknöpfle und Karottengemüse zum Sonderpreis von 7,00€.

Anschließend, ca. 14.00 Uhr, interaktiver Vortrag mit Impulsen und Übungenzum Thema “Die Geister in deinem Kopf! Wenn dich dein Alltag nicht mehr loslässt” von Sabine Dörr. 

Veröffentlicht unter Mittagstisch am 23.5.2024, Neuigkeiten | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Mittagstisch für Alleinstehende und Senioren 15. Feb. 24